Mobiles Sorgenbüro

Als Mitarbeiterin des Deutschen Kinderschutzbundes ist Frau Hübinger mit dem Beratungsangebot ‚Mobiles Sorgenbüro‘ für die Kinder immer dienstags, für Sie als Eltern/Erziehungsberechtigte nach telefonischer Vereinbarung, an unserer Schule beratend tätig.

Alle nötigen Informationen erfahren Sie in diesem Elternbrief:

Liebe Eltern der Schulkinder der Grundschule in Marienrachdorf,

Sie haben sicher schon von uns gehört oder gelesen: von den „Mobilen Sorgenbüros*“ des Kinderschutzbundes, die es seit mehr als 20 Jahren gibt. Ein solches Beratungsangebot haben wir auch an der Schule Ihres Kindes, und als zuständige Mitarbeiterin möchte ich mich Ihnen gerne vorstellen und Ihnen anbieten, sehr gerne Ihre Fragen zu beantworten.

Mein Name ist Sabine Hübinger, und für den Deutschen Kinderschutzbund e.V., Kreisverband Westerwald / Ortsverband Höhr-Grenzhausen arbeite ich seit vielen Jahren. Die „Mobilen Sorgenbüros“ sind ein offenes Beratungsangebot für Kinder und deren Familien. Wir arbeiten partnerschaftlich mit der Schulleitung und den Lehrerinnen und Lehrern zusammen. Im „Mobilen Sorgenbüro“* können die Kinder in geschützter und vertraulicher Atmosphäre während der Schulzeit über ihre kleinen und großen Sorgen sprechen und mit unserer Hilfe einen Weg finden, um ihr Problem zu klären.

Auch Sie als Eltern können sich mit Ihren Anliegen gerne an mich wenden. Sie erreichen mich während der üblichen Bürozeiten über den Kinderschutzbund in Höhr-Grenzhausen per Telefon: 02624 – 4488 oder unter 015251418565
oder per Mail: sabine.huebinger@kinderschutzbund-westerwald.de

Sie können mich aber auch über die Klassenleitung Ihres Kindes erreichen.
Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit.

Mit freundlichen Grüßen

Sabine Hübinger, Dipl. Sozialpädagogin

Sprechzeiten des „Mobilen Sorgenbüros“ zurzeit wöchentlich,
dienstags von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und nach Vereinbarung.

*Das Beratungsangebot der „Mobilen Sorgenbüros“ ist als Teil der präventiven Jugendhilfe kostenlos. Es wird bezahlt aus Mitteln des Schulträgers (Verbandsgemeinde), des Landes Rheinland-Pfalz, des Westerwaldkreises und vom Deutschen Kinderschutzbund Kreisverband Westerwald.

DATENSCHUTZ: Die Mitarbeiter*Innen des Kinderschutzbundes unterliegen dem Sozialdatenschutz und der Datenschutzgrundverordnung (Artikel 9 DS-GVO). Informationen dazu und die Adresse unseres Datenschutzbeauftragten finden Sie hier: www.kinderschutzbund-westerwald.de/page-datenschutz.php. Sie haben dem entsprechend Anspruch auf Auskunft über Ihre Daten, können der Speicherung jederzeit widersprechen und die Löschung verlangen