Wildbienenhotels

Liebe Eltern und liebe Erziehungsberechtigte,

heute geht es einmal nicht um Corona J! Vielmehr möchte ich an alle Naturliebhaber
und Hobbyhandwerker unserer Schulgemeinschaft einen kleinen Apell senden.
Seit einem Projekt mit dem NABU befindet sich auf unserem Schulgelände ein Wildbienenhotel. Von jeder Klasse wurden dazu während des Projekts Holzklötze für die Wildbienen vorbereitet. Mit viel Eifer halfen damals alle Kinder mit, nachdem sie von dem NABU-Mitarbeiter erfuhren, warum Wildbienen geschützt werden müssen und wir mit dem Bau von Behausungen enorm helfen können. So wurden von den Kindern – unter professioneller Anleitung – Löcher in Holzklötze gebohrt und Halme gebündelt.

Das unfreundliche Frühlingswetter macht es in diesem Jahr den Wildbienen besonders schwer. Darum möchte ich nun erneut für den Bau von Wildbienenhotels werben. Es reicht schon die kleinste Behausung, z.B. ein dicker Ast,                                        
der entsprechend angebohrt und dann an den richtigen Platz gehängt wird.
Neben den vielen schulischen Dingen, bei denen Sie Ihr Kind unterstützen, bleibt im Alltag manchmal wenig Zeit für andere Dinge, die man gerne gemeinsam machen würde. Aber vielleicht passt ein gemeinsamer Basteltag in die vor uns liegenden freien Tage oder in die Pfingstferien.
Es wäre für die Wildbienen toll, wenn sich fleißige Bastler unter unserer Schülerschaft und helfende Eltern finden würden. Gerne können Sie uns per Mail ein Foto von dem fleißigen Bastler und seinem Wildbienenhotel zusenden. In dem Fall würden wir das Foto auch auf unserer Homepage veröffentlichen. Wenn erstmal ein Bienenhotel auf dem Balkon oder im Garten hängt, ist es spannend zu beobachten, wann die ersten Gänge besiedelt, verschlossen und wieder geöffnet werden. Da diese Bienen absolut friedlich sind, kann man sie dabei sogar problemlos beobachten.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg.

Mit besten Grüßen.
Elke Ofterdinger
(Rektorin)

 

Die erste Familie machte sich ans Werk und schickte uns dieses schöne Foto:

Weitere Fotos dürfen gerne folgen 😉