Wir verabschieden uns vom Schuljahr 2019/20

Liebe Eltern, liebe Kinder,

nach den Tagen der Ungewissheit, sind wir sehr erleichtert, dass alle weiteren getesteten Personen der Grundschule ein negatives Corona-Testergebnis erhalten haben. Das freut uns sehr und zeigt, dass die Abstands- und Hygieneregeln gegriffen und die Einhaltung dieser Regeln geschützt haben. Einerseits sind wir alle erleichtert, andererseits hat die erlebte Sorge vielleicht auch wieder etwas Achtsamkeit geweckt. Gerade jetzt in der Ferienzeit wird man bei aller Freude auf neue Umgebungen oder besondere Unternehmungen aufmerksam bleiben und verantwortungsvoll handeln müssen.
Nun hoffen wir aber erstmal, dass die Zeit für die Familien, die sich in Quarantäne befinden, schnell vergehen wird und die Mitglieder der betroffenen Familie bald wieder genesen sind.

Leider konnte die Verabschiedung unserer Schulkinder nicht wie gewohnt in Form eines großen Jahresabschlussfestes erfolgen. Besonders schade ist dies für die vierten Klassen und ihre Lehrerinnen, die an diesen Schulfesten immer im Vordergrund stehen.
Bevor wir in die Ferien gehen, möchten wir daher auf diesem Wege Lebewohl sagen und den Viertklässlern alles Gute für die Zukunft wünschen. Ein besonderer Dank gilt den Klassenlehrerinnen Frau Timmers und Frau Distelrath, die sich nun schweren Herzens von ihren Kindern trennen müssen. Sie haben in den letzten Wochen alles dafür getan, die Kinder bestens auf den Schulwechsel vorzubereiten.
Auch wollen wir für die gemeinsamen 4 Jahre danken, in denen Eltern und Schülerschaft die Schule mitgestalteten. So brachten die Schülervertretungen die verschiedensten Ideen aus ihren Klassen mit in die Sitzung des Schülerparlaments. Über die Themen wurde dann engagiert aber friedlich diskutiert und demokratisch entschieden. Von den Kindern wurde so z.B. ein friedlicher Umgang in den Pausen gewünscht, das Monatsmotto ‘langsam und leise‘ gewählt, die Ausbildung von Streitschlichtern für das neue Schuljahr angeregt, das Auszeichnen von kleinen Alltagshelden vorgeschlagen und vieles mehr. Danken möchten wir Ben Becker (Klasse 4a), der das Schulprojekt ‘Mülltrennung‘ entscheidend anstieß. Außerdem stützte Ben verantwortungsbewusst die Zusammenarbeit mit unserer Partnerschule ‘Friedenskinder‘ in Kenia. Ein Dank auch an die Schülersprecherin Tamara Biehl (Klasse 4a), sie stellte die Ergebnisse der Sitzungen des Schülerparlaments selbstbewusst dem Lehrerkollegium und dem Schulelternbeirat vor und engagierte sich bei der Umsetzung.


Liebe Viertklässler, bleibt weiter aufmerksam und interessiert und gestaltet den Schulalltag auch eurer neuen Schule mit. Entwickelt weiter gute Ideen. Dann wird es euch sicher auch wieder gelingen, andere für eine Idee zu gewinnen, die Idee umzusetzen und den Schulalltag ein Stück mitzugestalten.   
Liebe Eltern unserer Viertklässler, auch Ihnen möchten wir zum Abschied unseren besonderen Dank aussprechen. Es war eine ausgesprochen angenehme Zusammenarbeit mit Ihnen. Viele Ideen, tatkräftige Unterstützung und besondere Spendenaktionen sorgten dafür, dass wir nun eine gefüllte Förderkasse haben, Schul-T-Shirts anbieten können, mit LEGO WeDo-Kästen programmieren können, wunderbare Schulfeste erleben durften u.v.m. Das war großartig und vieles davon wird auch zukünftige Schülergenerationen noch erfreuen. Vielen Dank den ausscheidenden Klassenelternsprecher/Innen der vierten Klassen, Frau Müller und Frau Biehl (SEB), Frau Bongard und Herrn Perleberg. Unseren Dank möchten wir auch an den Vorstand des Förderkreises, Herrn Schmidt (1.Vors.) und Frau Reitmaier (2. Vors.) sowie Frau Müller (Schriftführerin) richten und sind froh, dass sie alle auch weiterhin im Förderkreis tätig sein werden.

 
Für uns alle endet nun ein ungewöhnliches Schuljahr. Vieles geschah fast ohne Vorwarnung, das Schulleben wurde auf den Kopf gestellt. Wir haben all diese schwierigen Situationen gemeinsam mit Ihnen gut bewältigt.
Ein Ausblick auf das Schuljahr 2020/2021 ist nur vorsichtig möglich. Die Kultusministerkonferenz vereinbarte, dass bei gleichbleibend positivem Infektionsgeschehen nach den Sommerferien eine Rückkehr in den schulischen Regelbetrieb auf der Grundlage des neuen Schutz- und Hygienekonzeptes erfolgen soll. So können wir im Moment davon ausgehen, dass am 17.08.2020 der Unterricht für alle Kinder der Klassenstufen 2 bis 4 beginnen wird und die Begrüßung unserer Schulneulinge am 18.08.2020 im kleinen Rahmen erfolgen darf. Näheres zum Ablauf des ersten Schultages werden die Eltern unserer Schulneulinge in einem gesonderten Schreiben in der ersten Ferienwoche erfahren.

Liebe Eltern, wir alle hoffen, dass wir uns Monat für Monat mehr in Richtung Normalität bewegen. Wir alle sind in der Verantwortung, daran mitzuwirken. Wir wünschen allen Familien unserer Schulgemeinschaft alles erdenklich Gute und dass wir uns nach den Ferien alle gesund wiedersehen.

Mit den allerbesten Grüßen

Elke Ofterdinger (Rektorin) und das Kollegium der Grundschule Marienrachdorf