Krümmeler Waldweihnacht


Am 28. Dezember fand zum zweiten Mal die „Krümmeler Waldweihnacht“ statt. Leider wieder ohne Schnee, aber immerhin war es trocken und kalt – wenn auch sehr neblig. Um 16.00 Uhr starteten wir mit über 80 Teilnehmern am Dorfgemeinschaftshaus. Nicht nur Krümmeler hatten sich angemeldet, auch die Nachfrage aus den Nachbargemeinden war groß und wir konnten einige Familien aus Quirnbach, Marienrachdorf, Sessenhausen und sogar einen Besucher aus Altötting begrüßen.

Bild 3_1

Dieses Mal führte uns der Weg am Kapellchen vorbei Richtung Marienrachdorf, und dort am Krümmeler Waldrand entlang. Anhand der am Vortag in den Bäumen aufgehängten Sterne wurde das gekennzeichnete Waldstück schnell von den Kindern entdeckt.

Gemeinsam wurden nicht nur die Äste mit Meisenknödeln, Äpfeln und Nüssen geschmückt, auch auf moosbewachsenen Baumstämmen drapierten die Kinder liebevoll das Futter für die Wildtiere. Nach einer kleinen Stärkung mit Tee und Keksen für alle und dem Schneiden der Stöcke für das Stockbrot ging es dann wieder zurück zum Dorfplatz.

Dort angekommen warteten schon die brennenden Feuerschalen und -körbe, heißer Punsch, Glühwein und gegrillte Würstchen, sowie das Stockbrot für die Kinder. Nach der ersten Stärkung versammelten sich alle ums Lagerfeuer und Sylvia Kuhl hat eine kleine, zum nachdenken anregende Geschichte vorgetragen. Der ein oder andere Besucher kam noch zum Abschluss am Dorfplatz hinzu und es herrschte wie schon im Jahr zuvor eine schöne, familiäre Stimmung. Gemeinsam verbrachte man noch einige gemütliche Stunden am Lagerfeuer.

Ganz herzlichen Dank auch in diesem Jahr wieder an alle Helfer, die zum Gelingen der Aktion beigetragen haben: für das säubern des Dorfplatzes, die Hilfe beim Auf- und Abbau, die Feuerholzspenden, fürs Grillen, einkaufen, Getränke kochen, Herstellen des Stockbrotteigs…

Es war wieder ein gelungener Nachmittag und Abend und eine Waldweihnacht 2019 ist bereits fest eingeplant!

Kommentare geschlossen