Jugendfeuerwehr auf dem Rhein unterwegs


Die Jugendfeuerwehren Krümmel – Sessenhausen und Marienrachdorf besuchten mit Ihren Betreuern die befreundete Feuerwehr Remagen-Kripp. Durch den nahegelegenen Rhein ist das Thema „Wasserrettung“ eine spezielle und große Aufgabe dieser Feuerwehreinheit.

ffks-jugend1-big

http://ff-kruemmel-sessenhausen.de/

Da die Westerwälder Brandschützer nur wenig mit dem Einsatzgebiet Wasserrettung zu tun haben, wollten sie viel über das Thema „Einsatz auf dem Wasser“ erfahren. Der stellv. Wehrleiter Ingo Wolf und seine Kameraden erklärten und zeigten unseren Nachwuchsbrandschützern vieles zum Thema Wasserrettung, Schiffsuntergänge durch Wassereinbrüche bzw. Schiffsbrände. Zuerst wurde die großeFeuerwehrmehrzweckfähre (RPL 7) mit Wasserkanonen und Kran„zum Anfassen“vorgestellt. Nach dessen Erkundung, einschließlich Kommandobrücke, Kombüse und Maschinenraum ging es dann erstmals mit einem Feuerwehr Mehrzweckboot 1 und anschließend mit einem größeren 250 PS starkenMehrzweckboot 2 (M-Boot) auf den Rhein. Bei herrlichem Wetter genossen alle Jugendlichen und Betreuer die schnellen Bootsfahrten, die teilweise auch sehr nass ausgingen. Alle waren sich einig, solch ein Erlebnisausflug muss wiederholt werden.

Wir sind stets auf der Suche nach neuen Mitgliedern für unsere Nachwuchsabteilung. Bei Interesse stehen Ihnen Dennis Siebert, Krümmel (Tel. 141442) oder Christian Fein, Sessenhausen (Tel. 2361656) gerne zur Verfügung. Die nächste Jugendfeuerwehrübung findet am Freitag den 10. Juli um 18:30 Uhr am Gerätehaus in Krümmel statt. Interessenten sind herzlich willkommen!

Kommentare geschlossen