Unterrichtung über die Sitzung der Ortsgemeinde Krümmel am 26.10.2011


Unterrichtung über die Sitzung der Ortsgemeinde Krümmel am 26.10.2011
1. Forstwirtschaftsplan 2012
Der Gemeinderat stimmt dem vorgelegten Forstwirtschaftsplan für das Haushaltsjahr 2012 zu.
2. Brennholzpreise 2012
Der Gemeinderat stimmt einem Brennholzpreis für Laubhartholz als Brennholz lang bzw. Schichtholz zu den von den Revierbeamten als marktüblich ermittelten Preisen zu.
Für das Jahr 2012 betragen diese Preise 32 EUR je Raummeter Laubhartholz und 52 EUR je Raummeter Laubhartholz als Schichtholz.
3. Jahresabschluss 2009
Der Gemeinderat nimmt vom Bericht über die Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses über die Prüfung der Jahresrechnung 2009 Kenntnis und fasst folgenden Beschluss:
a) der Jahresabschluss 2009 wird festgestellt;
b) dem Bürgermeister, dem Ortsbürgermeister sowie den an den Verwaltungsgeschäften beteiligten Beigeordneten wird Entlastung erteilt.
4. Jahresabschluss 2010
Der Gemeinderat nimmt vom Bericht über die Sitzung des Rechnungsprüfungsausschusses über die Prüfung der Jahresrechnung 2010 Kenntnis und fasst folgenden Beschluss:
a) der Jahresabschluss 2010 wird festgestellt;
b) dem Bürgermeister, dem Ortsbürgermeister sowie den an den Verwaltungsgeschäften beteiligten Beigeordneten wird Entlastung erteilt.
5. Gemeindesteuern 2012
Der Gemeinderat beschließt, vorausgesetzt es wird keine Steueranhebung seitens der Landesregierung gefordert, die Steuerhebesätze und Hundesteuer unverändert zu lassen. Sie betragen für die
Grundsteuer A 285 v. H.
Grundsteuer B 338 v. H.
Gewerbesteuer 330 v. H.
Die Hundesteuer für den 1. Hund 30 EUR, für den 2. Hund 50 EUR und jeder weitere Hund 75 EUR; Kampfhund 600 EUR.
6. Auftragsvergabe Bau Bushaltestelle
Die Ortsgemeinde Krümmel beschließt, den Auftrag für den Bau der Bushaltestelle an den insgesamt günstigsten Bieter, die Firma W. Jungbluth GmbH, Dierdorf, zu vergeben. Die Auswahl der Buswartehalle trifft der Gemeinderat noch zu einem späteren Zeitpunkt.
7. Einwohnerwortmeldungen
Durch Anwohner der Mittelstraße wurde angefragt, ob die Möglichkeit besteht, die Mittelstraße als Einbahnstraße auszuschildern. Die Verbandsgemeindeverwaltung wurde gebeten, im Auftrag der Gemeinde eine schriftliche Befragung der Anwohner durchzuführen. Dabei sollen auch die Eckgrundstücke an beiden Enden der Mittelstraße mit eingebunden werden.
8. Verschiedenes
Die nächste Sitzung des Gemeinderates wurde auf den 23.11.2011 terminiert.
Im nichtöffentlichen Sitzungsteil wurden Grundstücksangelegenheiten behandelt.
Verbandsgemeindeverwaltung 56242 Selters

Kommentare geschlossen