Wir sagen Danke und wünschen besinnliche Festtage

2018-12-24 13:40 von C. Fein

Wir blicken auf ein aufregendes Jahr 2018 zurück:

  • 22 Einätze,
  • 25 Jahre Jugendfeuerwehr,
  • Umzug in ein temporäres „Gerätehaus“,
  • 29 aktive Feuerwehrfrauen und –männer,
  • 10 Mädchen und Jungen in unserer Jugendfeuerwehr,
  • Gold bei den Grenzlandmeisterschaften in Frankreich,
  • zahlreiche Aus- und Fortbildungen

und all dies wäre ohne die vielen Freunde und Unterstützer unserer Feuerwehr nicht möglich gewesen. Wir sagen DANKE und wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr!

Frohe Weihnachten

Abschlussübung besiegelt Dienstbucheintrag Nr. 100

2018-12-16 20:01 von C. Fein

Wir blicken auf ein aufregendes Jahr 2018 zurück: 22 Einätze, 25 Jahre Jugendfeuerwehr, 29 aktive Feuerwehrfrauen und –männer, 10 Mitglieder in unserer Jugendfeuerwehr, zahlreiche Aus- und Fortbildungen, Gold bei den Grenzlandmeisterschaften in Frankreich und all dies, für die Sicherheit unserer Mitmenschen.

Mit einer vor allem für unsere Atemschutzgeräteträger anspruchsvollen Übung, endete am Dienstagabend offiziell der Dienst- und Ausbildungsplan 2018. Angenommen wurde ein Wohnhausbrand mit zwei vermissten Personen. Auf die Atemschutztrupps warteten im Gebäude diverse Hindernisse, die das Auffinden der Übungspuppen erschweren sollten. Mit technischer Unterstützung u. a. durch Wärmebildkameras und einer zielführenden Einsatztaktik gelang es den Trupps zügig, zu den Vermissten vorzustoßen. Gleichzeitig sorgten weitere Kräfte im Außenbereich für die Ausleuchtung der Einsatzstelle und übernahmen die geretteten Personen zur weiteren Versorgung an der Rauchgrenze. Ein besonderer Dank geht an die Freiwillige Feuerwehr Selters, die uns für diesen Abend ihr Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (kurz HLF) zur Verfügung gestellt hat.

IMG_20181211_194815_2

IMG_20181211_193045~2

An dieser Stelle möchten wir außerdem bereits darüber informieren, dass die Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Krümmel-Sessenhausen e.V. im nächsten Jahr am 26. Januar 2019 ab 19 Uhr im Gemeindehaus Sessenhausen stattfindet. Weitere Informationen folgen an dieser Stelle zum gegebenen Zeitpunkt.

Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit bei allen Freunden und Unterstützern unserer Feuerwehr und wünschen einen guten Start ins neue Jahr!

Gold bei den Grenzlandmeisterschaften in Frankreich

2018-09-27 18:23 von C. Fein

Fast 1.000 Kilometer nahmen die 13 Aktiven der Wettkampfabteilung am Wochenende auf sich, um am größten internationalen Feuerwehrwettbewerb Frankreichs teilzunehmen. Rund 100 Mannschaften aus sechs Nationen kämpften am vergangenen Samstag in Pulversheim im Elsass um Wertungen, Abzeichen und Pokale. Auf acht Wettbewerbsbahnen wurden parallel über 200 Starts gezählt. Darunter drei der Gruppen Krümmel-Sessenhausen A1 und A2. Man hatte sich die Leistungsabzeichen Luxemburg und Elsass als Ziel gesetzt.

Première et deuxième petite lance – allez, hop!

 So lauteten die letzten Worte des Startbefehls auf Französisch, bevor es für die Mannschaften ernst wurde. Die Bewertungsgrundlage bilden in der Altersklasse A stets 500 Punkte. Von diesen werden pro Sekunde Laufzeit bei den Disziplinen Löschangriff und Staffellauf ein Punkt abgezogen. Zusätzlich können kleinste Fehler, wie eine falsche Endaufstellung oder das Fallenlassen von Schläuchen die Punktzahl weiter senken. Die Mindestpunktzahl zum Erreichen der Abzeichen betrug 320. Die jeweils beste Tagesleistung einer Gruppe ging zusätzlich in die Gesamtwertung der Grenzlandmeisterschaften ein.

Wettkampfgruppe Krümmel-Sessenhausen A1 und A2

Zum Saisonabschluss war es das lang ersehnte Ziel, endlich noch mal einen schnellen und vor allem fehlerfreien Wettbewerbslauf zu zeigen. Umso größer war die Freude, als die erste Mannschaft ihren Löschangriff in 48 Sekunden und den Staffellauf in nur 58,6 Sekunden allesamt fehlerfrei absolvierte. Mit den daraus resultierenden 393 Punkten, stellte man eine neue eigene Bestmarke bei Wettbewerben auf. Endlich spiegelte sich das monatelange Training auch einmal im Ergebnis wieder. Es folgte die zweite Mannschaft, die mit 386 Punkten ebenfalls ein hervorragendes Ergebnis erzielen konnte, trotz fünf Fehlerpunkten, verursacht durch einen Schlauchdreher. Beim dritten Start mischte man die Positionen innerhalb der Teams noch einmal kräftig durch. Und auch hier erreichte die Mannschaft mit 387 Punkten ohne Fehler ein tolles Ergebnis. Bei der Siegerehrung am Abend gab es dann noch einmal riesigen Grund zur Freude. Trotz des starken Teilnehmerfeldes, vor allem aufgrund der vielen Mannschaften aus Österreich und Südtirol, den Hochburgen der traditionellen Feuerwehrwettbewerbe, schaffte es die erste Mannschaft mit ihrer Leistung zu Gold in der Gesamtwertung mit einem Platz im ersten Drittel des großen internationalen Teilnehmerfeldes.

Mit original Elsässer Flammkuchen und der ein oder anderen guten Flasche Wein ließ man den Abend gebührend ausklingen und freute sich über einen gelungenen Saisonabschluss!